Geschichte

 

Die Methode der Wandzeitung am Beispiel des 1. Weltkrieges


Die Klasse R9 hat im Rahmen des Geschichtsunterrichts mit Frau Claußen die Methode der Wandzeitung erprobt.

Thema : 1. Weltkrieg

Unterrichtsinhalte: Filmanalyse des Antikriegsfilmes „Im Westen nichts Neues“ mit dem Schwerpunkt des Alltags der Soldaten, ihren Nöten und Ängsten an der Kriegsfront.

Zu diesen Unterrichtsinhalten sollten die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal eine Wandzeitung erstellen. Eine Wandzeitung ist eine Methode, um Ergebnisse informativ, kreativ und individuell zu präsentieren.

Die Schülerinnen und Schüler konnten ihren Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen, denn jeder sollte sich mit dem Thema auf seine eigene Art und Weise auseinandersetzen. Schließlich soll eine Wandzeitung anschaulich und fesselnd gestaltet werden.

Frau Claußen und die Schüler selbst sind mit den sehr individuellen Entwürfen hoch zufrieden.

In der folgenden Fotogalerie sind die Einzelergebnisse selbst, einige Schnappschüsse während der Dekoration und schließlich die fertigen Wandzeitungen in der Eingangshalle des RH-Teils festgehalten.

 

(Die einzelnen Fotos können  per Mausklick vergrößert werden,
Diashow mit Steuerelement rechts unten
am Bildrand starten)